Skip to main content

Ukulele-Workshop für absolute Anfänger

Samstag, 30. November 2019 um 10.00 Uhr

Der nächste Ukulele Workshop findet am Samstag, den 30.11.2019 um 10,00 Uhr  in unserer Musikschule statt.


Dauer ca. 2 Stunden, Workshop Gebühr 20,00 €

Anmeldung bitte per Mail oder: T. 0160 6831736 - am besten über WhatsApp

Sie haben keine Ukulele? Kein Problem.

Für die Dauer des Workshops bekommen Sie von uns kostenlos eine Ukulele zur Verfügung gestellt. 

Bei Interesse können Sie im Anschluss an den Workshop auch eine Ukulele in unserem Shop unter fachkundiger Begleitung aussuchen, antesten und erwerben.

Die Ukulele ist die kleine Verwandte der Gitarre - ein angesagtes Instrument!

Wenn Sie bereits Gitarre spielen, ist es besonders leicht das Ukulele Spiel zu erlernen, denn sie hat viele Parallelen hinsichtlich der Spieltechnik.

Die Ukulele ist klein und handlich. Sie passt bequem in eine Handtasche oder in einen Rucksack und in jeden Koffer. Und sie ist aktuell wie nie zuvor.

Probieren Sie es einfach mal aus... Sie werden begeistert sein.

Hier können Sie ausprobieren wie Ihnen dieses Instrument gefällt.

Wenn Sie Feuer fangen und Sie nach dem Workshop weiterhin Ukulele spielen möchten, können Sie sich gerne zum regulären Ukuleleunterricht in unserer Musikschule anmelden.

 

Falls Sie sich entscheiden die Ukulele von Grund auf zu erlernen - bieten wir den Unterricht für Ukulele als Einzelunterricht an - wöchentlich eine Unterrichtseinheit.

Das ist die beste und schnellste Methode um dieses schöne Instrument schnell zu erlernen. Denn je nach Ihren Kenntnissen oder Vorkenntnissen kann sich der Lehrer genau auf Ihren Wissensstand einstellen.

In meinem Ukulele Unterricht verwende ich mein eigenes Lehrbuch und das dazu passende Spielbuch aus dem Schott Verlag:

Ukulele spielen ohne Noten mit CD, Schott Verlag ED 21532
Das Ukulele Song Buch mit MP3, Schott Verlag ED 21809

Es gibt viele schöne Geschichten, die sich um das Wort Ukulele und die Entwicklung des Instrumentes ranken. Eine erzählt von der Ankunft eines britischen Schiffes mit portugiesischen Auswanderern in Honolulu auf Hawaii im August 1879. Die Reise dauerte vier Monate lang und die Menschen an Bord waren sehr erschöpft und strapaziert. Viele hatten geglaubt niemals heil anzukommen. Glücklich und unsagbar froh gingen sie an Land und, so heißt es, einer dieser portugiesischen Einwanderer griff zu seiner Braguinha, ein Zupfinstrument aus Madeira, führte einen Freudentanz auf und spielte ausgelassen auf seinem Instrument. Die Insulaner, die an den Strand gekommen waren, staunten über die wild über das Griffbrett huschenden Finger. Es erinnerte sie an einen hüpfenden Flo. Das hawaiianische Wort Ukulele bedeutet so viel wie "hüpfender Floh".

Es gibt auch die Legende, dass der König von Hawaii David Kalakaua (1836-1891) seinem englischen Offizier Edward Purvis den Spitznamen "Uku Lele" (hüpfender Floh) gab, weil Purvis klein, flink und immer in Bewegung war. Auch er spielte Braguinha. Sein Spitzname wurde vielleicht einfach auf das Instrument übertragen.

Es gibt noch andere Erklärungen: "Uku" soll auch Geschenk oder Belohnung bedeuten, "lele" steht für kommen oder bekommen. Zusammen: "das gekommene Geschenk".

Vielleicht war es aber auch einfach nur ein Aussprache- oder ein Hörfehler, der das Wort Ukulele kreierte. Die Hawaiianer nannten ihre eigenen dreisaitigen Zupfinstrumente Ukekelele und übertrugen das Wort später auf das neue viersaitige Instrument. Wie der Name auch immer entstanden ist, die Ukulele als hüpfender Floh ist unter den Hawaiianern die bevorzugte Variante, weil sie schöne Geschichten lieben.

Ukulele-Ensemble

Für die etwas weiter fortgeschrittenen Ukulelespieler haben wir ein Ukulele-Ensemble gegründet.

Wir treffen uns einmal monatlich und erarbeiten uns wunderschöne Stücke.

Es macht Spass in der Gruppe zu spielen und es klingt wirklich sehr beeindruckend.